10. August 2019
Zurzeit befinden wir uns in Zermatt in unserem 2. Schneetrainingskurs. Die Verhältnisse sind tlw. etwas weich, aber trotzdem ausgezeichnet. Ich habe mich gut an das neue Umfeld angewöhnt und hoffe natürlich, dass ich möglichst schnell wieder meine Form von letzter Saison finde, um dann für Sölden 2019 bereit zu sein. In einer Woche werden wir nochmals einen Schneekurs in Zermatt absolvieren. Nachher geht’s dann für drei Wochen nach Ushuaia in Argentinien, wo wir drei Wochen bei...
05. Mai 2019
Dank meiner Resultate im letzten Winter habe ich die Selektionskriterien für den Aufstieg ins A-Kader, welches die zweithöchste Stufe bei Swiss Ski ist, erfüllt. Gleichzeitig bin ich in die Weltcupgruppe Riesenslalom zusammen mit Marco Odermatt, Loic Meillard, Justin Murisier, Gino Caviezel und Thomas Tumler eingeteilt worden. Mit sechs Fahrern in den ersten 21 der WCSL (World Cup Start List) ist die Schweiz im nächsten Jahr sehr stark aufgestellt. Das ich auch dazu gehöre, hätte ich mir...
25. März 2019
Mit dem Schweizer Meister Titel im Riesenslalom habe ich meiner erfolgreichen Saison 2018/2019 die Krone aufgesetzt. Nach dem 1. Lauf an verheissungsvoller 2. Stelle platziert, habe ich mit einem gelungenen 2. Lauf den ersten Elite-Titel geholt. Die Kulisse im Hoch Ybrig war einer Schweizer Meisterschaft absolut würdig. Erfreulich viele Zuschauer, Übertragung der Rennen auf eine grosse Leinwand, Direktübertragung im Internet, man wähnte sich an einem Weltcuprennen und es machte auch allen...
16. März 2019
Die Teilnahme am Weltcupfinal in Soldeu hat gezeigt, im Sport kann es plötzlich schnell gehen. Vor drei Wochen war diese Teilnahme noch nicht der kleinste Gedanken wert, und plötzlich steht man oben im Starttor des letzten Weltcuprennen und befindet sich mitten in der Weltelite. Eine Geschichte, die halt eben nur der Sport schreibt. Aber die Geschichte, bis es soweit war, würde vermutlich einige Bücher füllen, mit vielen Entbehrungen, Enttäuschungen, aber auch Hoffnungen und Erfolge. Und...
15. März 2019
Wenn mir vor acht Tagen jemand gesagt hätte, dass ich morgen Samstag in Soldeu das finale Weltcuprennen im Riesenslalom fahren werde, hätte ich wohl nur ein müdes Lächeln übrig gehabt, oder wie andernorts bereits geschrieben, den «Vogel» gezeigt. Der bisherige Verlauf meiner Karriere hat mich gelernt, sehr zurückhaltend mit solchen Prognosen zu sein. Jetzt ist es aber Tatsache, und ich freue mich sehr auf dieses Rennen und den nochmaligen Vergleich mit der Weltspitze. Beeindruckt bin...
11. März 2019
Zwei winzige Pünktlein fehlten für mein Saisonziel, den Fixplatz im Weltcup über den Europacup zu erreichen. Diese zwei Punkte habe ich aber nicht gestern verloren, sondern auch an den anderen Rennen mit Ausnahme meines Sieges in Andalo Paganello. Der Fehler im oberen Teil des ersten Laufes war dann definitiv einer zuviel, trotzdem erreichte ich den 4. Platz, was mein 2. bestes Europacup-Ergebnis ist. Dank meinem Exploit vom letzten Samstag schmeckt der 4. Gesamtplatz doch nicht so bitter....
10. März 2019
Nach einem solchen Erlebnis wie gestern liess es sich wirklich gut schlafen (wenn auch nicht allzulange..;). Es war natürlich eine Riesensache, was gestern abgelaufen ist, die Reaktionen all meiner Bekannten und Freunde, meiner Familie und allen, die meine Karriere verfolgen. Dass es gestern mein Tag würde, war ja so nicht absehbar. Aber das Resultat bringt mich jetzt einen grossen Schritt nach vorne, habe ich doch damit meine Qualifikation für das A-Kader auf sicher, und mit einer...
09. März 2019
Das hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht für möglich gehalten. 4. Rang in meinem 5. Weltcuprennen, und das auf einem sehr anspruchsvollen Hang. Ich freue mich wahnsinnig und denke an alle und danke allen, die mir das ermöglicht haben. Weiteres folgt…
08. März 2019
Der zweitletzte EC Riesenslalom in Hinterstoder hatte es in sich und zeigte es mit seiner ganzen Kraft, dass Skifahren eine Outdoor-Sportart ist. So wurde im 2. Lauf das Klassement auf den Kopf gestellt, und von den 10 Erstplatzierten im 1. Lauf konnten nur der Erstplatzierte B. Neteland und ich den Rang aus dem 1. Lauf halten, alle anderen verloren zum Teil bis zu 15 Plätze und der im 1. Lauf 30. Klassierte fuhr auf den 3. Platz, der 25. auf den 2. Rang usw. Ich kann trotzdem auf meine...
01. März 2019
Am gestrigen Europacuprennen erlitt ich einen kleinen Dämpfer im Kampf um einen Fix-Platz im Weltcup. Dabei war aber auch eine gehörige Portion Pech im Spiel. Im 1. Lauf, nach 2. bester Zwischenzeit riss ich in voller Fahrt eine Torstange aus, dabei verletzte ich mich am Unterarm und es trug mir auch sonst noch ziemliche blaue Flecken ein. Dennoch schaffte ich den 4. Rang mit knapp einer halben Sekunde Rückstand. Meine Physio-Therapeutin tat während der Mittagspause alles, um die Schmerzen...

Mehr anzeigen