18. Oktober 2019
Bis zum Saisonstart sind es noch neun Tage, und die Spannung steigt mit jedem Tag. In diesem Jahr das erste Mal ohne Quali-Prozedur, freue ich mich, dass es losgeht. Am Dienstag und Mittwoch konnten wir auf dem Rennhang trainieren. Für mich war das doch sehr wertvoll, denn ausser einmal bei einer JO-Übung einbeinig bin ich noch nie diesen ungewöhnlich langen und steilen Zielhang hinuntergefahren. Ich freute mich natürlich besonders, dass ich auch junge Rennfahrerinnen der TG-Wolzen...
23. September 2019
Am Freitagabend trafen sich 56 Jasser zum traditionellen Sponsorin-Jassen. Auch dieses Mal konnte ich wieder mit einem Stargast aufwarten. Sandro Viletta war sogar den ganzen Abend anwesend und nahm auch als Teilnehmer am Jassen teil. So hatten 12 Teilnehmer die Gelegenheit, mit einem Olympiasieger zu jassen. Vorgängig zum Jassen wurden Sandro und ich von hallowil.ch zu einem Jassbattle herausgefordert. Die Sieger werden morgen unter www.hallowil.ch veröffentlicht. Ebenfalls wird ein Video...
11. September 2019
Am Freitagabend, 20. September 2019 organisiere ich im Mattschulhaus in Wil meinen traditionellen Jass-Event. Olympiasieger Sandro Viletta wird dabei mein Gast sein und neben der aktiven Teilnahme am Jass-Event in einem längeren Interview Einblick in seine Sportlerkarriere und seinen Werdegang nach dem Rücktritt geben. Ich freue mich auf Deine Teilnahme. Anmeldungen können noch bis zum 17.9.2019 an cedric@cedric-noger.ch gerichtet werden.
08. September 2019
Nach intensiven Trainingstagen bei meistens guten Verhältnissen konnten wir gestern Samstag einen freien Tag einziehen. Trotzdem standen wir auch an diesem Tag früh auf, damit wir vom südlichsten Punkt des südamerikanischen Kontinents den Sonnenaufgang beobachten konnten. Und wie ihr auf den Bildern sieht, es hat sich gelohnt! Das Training ist sehr fordernd, die Fortschritte sind aber von Tag zu Tag sicht- und spürbar. Die Materialabstimmung ist auch noch nicht perfekt, doch dafür habe...
31. August 2019
Am Donnerstag sind wir nach einem 24-stündigen Flug in Ushuaia, Argentinien angekommen. Hier werden wir bei winterlichen Verhältnissen die nächsten 18 Tage intensiv trainieren. Nachdem wir uns am Freitag noch im Freifahren geübt haben, wird es ab Samstag zur Sache gehen. Ich werde Euch regelmässig über meine Eindrücke hier im südlichsten Zipfel von Argentinien berichten.
10. August 2019
Zurzeit befinden wir uns in Zermatt in unserem 2. Schneetrainingskurs. Die Verhältnisse sind tlw. etwas weich, aber trotzdem ausgezeichnet. Ich habe mich gut an das neue Umfeld angewöhnt und hoffe natürlich, dass ich möglichst schnell wieder meine Form von letzter Saison finde, um dann für Sölden 2019 bereit zu sein. In einer Woche werden wir nochmals einen Schneekurs in Zermatt absolvieren. Nachher geht’s dann für drei Wochen nach Ushuaia in Argentinien, wo wir drei Wochen bei...
05. Mai 2019
Dank meiner Resultate im letzten Winter habe ich die Selektionskriterien für den Aufstieg ins A-Kader, welches die zweithöchste Stufe bei Swiss Ski ist, erfüllt. Gleichzeitig bin ich in die Weltcupgruppe Riesenslalom zusammen mit Marco Odermatt, Loic Meillard, Justin Murisier, Gino Caviezel und Thomas Tumler eingeteilt worden. Mit sechs Fahrern in den ersten 21 der WCSL (World Cup Start List) ist die Schweiz im nächsten Jahr sehr stark aufgestellt. Das ich auch dazu gehöre, hätte ich mir...
25. März 2019
Mit dem Schweizer Meister Titel im Riesenslalom habe ich meiner erfolgreichen Saison 2018/2019 die Krone aufgesetzt. Nach dem 1. Lauf an verheissungsvoller 2. Stelle platziert, habe ich mit einem gelungenen 2. Lauf den ersten Elite-Titel geholt. Die Kulisse im Hoch Ybrig war einer Schweizer Meisterschaft absolut würdig. Erfreulich viele Zuschauer, Übertragung der Rennen auf eine grosse Leinwand, Direktübertragung im Internet, man wähnte sich an einem Weltcuprennen und es machte auch allen...
16. März 2019
Die Teilnahme am Weltcupfinal in Soldeu hat gezeigt, im Sport kann es plötzlich schnell gehen. Vor drei Wochen war diese Teilnahme noch nicht der kleinste Gedanken wert, und plötzlich steht man oben im Starttor des letzten Weltcuprennen und befindet sich mitten in der Weltelite. Eine Geschichte, die halt eben nur der Sport schreibt. Aber die Geschichte, bis es soweit war, würde vermutlich einige Bücher füllen, mit vielen Entbehrungen, Enttäuschungen, aber auch Hoffnungen und Erfolge. Und...
15. März 2019
Wenn mir vor acht Tagen jemand gesagt hätte, dass ich morgen Samstag in Soldeu das finale Weltcuprennen im Riesenslalom fahren werde, hätte ich wohl nur ein müdes Lächeln übrig gehabt, oder wie andernorts bereits geschrieben, den «Vogel» gezeigt. Der bisherige Verlauf meiner Karriere hat mich gelernt, sehr zurückhaltend mit solchen Prognosen zu sein. Jetzt ist es aber Tatsache, und ich freue mich sehr auf dieses Rennen und den nochmaligen Vergleich mit der Weltspitze. Beeindruckt bin...

Mehr anzeigen