10. Januar 2021
Normalerweise ist der Riesenslalom in Adelboden für uns Rennfahrer der Stimmungshöhepunkt der Saison, aus bekannten Gründen musste in diesem Jahr die Stimmung «künstlich» erzeugt werden. Dies gelang mit den Liveeinblendungen von den Fernsehzuschauerinnen und -Zuschauern sehr gut und gab den Rennen eine spezielle Note. Meine Stimmung war vor den beiden Weltcuprennen ziemlich im Keller, wieso muss ich wohl nicht erklären. Mit vier Nullern in Serie bin ich gar nicht so in die Saison...
19. Dezember 2020
Der Saisonstart ist mir alles andere wie geglückt. Es ist für mich schwierig zu erklären, wieso die Rennen in Santa Caterina ziemlich in die Hosen gegangen sind. Wer mich aber richtig kennt, weiss, dass ich mich dadurch nicht unterkriegen lassen werde. Solche Situationen habe ich immer wieder erlebt, und es ist ja nicht so, dass ich wieder von vorne beginnen muss, und wenns morgen nicht klappt, so klappt es dann das nächste Mal. Obwohl ich aus den Top 30 knapp rausgefallen bin, kann ich...
29. November 2020
Die Hürde in Lech war eindeutig zu hoch und die Parallelrennen definitiv nicht mein Ding; jetzt gilt es vorwärts zu schauen auf meine nächsten Einsätze: 2. und 3. Dezember 2020 Riesenslalom Europacup in Hochgurgl. Der Start ist jeweils auf 10.00 Uhr und 13.00 Uhr angesetzt. Der Start an den Europacuprennen ist mir wichtig. Damit will ich so richtig in den Rennmodus kommen und für die nächsten Weltcupeinsätze bereit sein. 5. und 6. Dezember 2020 Riesenslalom Weltcup in Santa Catarina.
26. November 2020
Dank Corona komme ich zu einem Weltcupeinsatz. Ohne den Ausfall von vier vor mir klassierten Swiss-Ski Fahrern wäre ich wohl in Lech kaum zum Einsatz gekommen. Nachdem ich gestern und vorgestern im Training gar nichts zustande brachte, lief es mir heute auch dank gewissen Materialumstellungen besser. Die Hürde der Qualifikation für die Finalläufe ist hoch, trotzdem stelle ich mich der Herausforderung, zu verlieren habe ich nichts. Nächste Woche habe ich ein gedrängtes Programm. Am...
18. November 2020
Trotz Corona – es werden zum Glück Skirennen gefahren! Zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt finden in Arosa die Riesenslalom-Meisterschaften 2020 statt. Als Titelverteidiger bin ich morgen doppelt gefordert. Einerseits möchte ich natürlich an den Erfolg vom Hoch Ybrig anknüpfen, andererseits möchte ich meine gute Trainingsform bestätigen und Selbstvertrauen tanken für die nächsten Weltcuprennen, welche am 5. und 6. Dezember in Val d’Isère über die Bühne gehen.
19. Oktober 2020
Der gestrige Tag in meiner 2. Heimat verlief gar nicht nach meinen Vorstellungen. Mit grossen Hoffnungen ins Rennen gegangen, fuhr ich bald einmal eine zu direkte Linie, was bei diesem Lauf nicht unbedingt die beste Lösung war. Trotzdem war ich sowohl bei der ersten wie auch bei der zweiten Zwischenzeit, zumindest was die mögliche Qualifikation für den 2. Lauf betraf, noch bei den «Leuten». Und so, wie der Ski unten im Flachen zog, hätte es vermutlich gereicht, wenn…. wenn dieser Fehler...
12. Oktober 2020
Am nächsten Sonntag ist es soweit: Die Weltcupsaison 2020/21 beginnt. Mit grosser Spannung, aber auch mit grosser Freude schaue ich auf den Saisonstart. Mit dem Wechsel der Skimarke ist natürlich auch eine Anspannung verbunden, die letzten Trainings lassen mich zuversichtlich stimmen, dass das Setup optimiert ist und ich voll angreifen kann. Die Bedingungen sowohl in Zermatt als auch jetzt in der Diavolezza waren und sind ausgezeichnet. Das in Sölden keine Zuschauer anwesend sein werden, ist...
11. Oktober 2020
Trotz Corona war das Supporter-Jassen auch unter diesen speziellen Bedingungen ein grosser Erfolg. Mein Ehrengast Marc Berthod mischte sich unter die Jasserinnen und Jasser, sehr zur Freude (und Steigerung der Nervosität) von diesen. Auch die Wiler Regierungsrätin Susanne Hartmann hat bewiesen, dass sie nicht nur «regieren», sondern auch sehr gut jassen kann. Herzlichen Dank an alle, die anwesend waren, aber auch an diejenigen, welche nicht kommen konnten, den «Obolus» aber trotzdem...
02. September 2020
Die nächsten 10 Tage bin ich wieder in Zermatt, intensives Skitraining ist angesagt, schliesslich ist der Weltcupstart gar nicht mehr in weiter Ferne. Diese Zeit gilt es zu nutzen. Bis anhin war ich natürlich nicht inaktiv. So habe ich mich auch in einem Klettergarten der Herausforderung des Kletterns gestellt, ein Super-Erlebnis. Am Freitag, 25. September 2020 ist mein traditioneller Supporter Jass Event auf dem Programm. Mit Marc Berthod konnte ich wiederum einen attraktiven Spezial-Gast...
20. Juli 2020
Wenn alles gut kommt, habe ich in gut 90 Tagen bereits wieder den 1. Renneinsatz, sprich das 1. Weltcuprennen. Höchste Zeit also, das Skitraining wieder aufzunehmen 😊. Letzte Woche machten wir in Zermatt die ersten Annäherungsversuche auf Schnee. Die Verhältnisse waren ausgezeichnet und so konnten wir intensiv an unserer allgemeinen Skitechnik feilen. Morgen schlagen wir für neun Tage unsere Zelte in Saas Fee auf, um auf dem Allalingletscher das Training zu intensivieren und erstmals...

Mehr anzeigen